Leben im Schloss

Beschreibung

Das Museum für Kunst und Geschichte Freiburg sammelt hauptsächlich Kunstwerke und historische Gegenstände, die aus dem Kanton Freiburg stammen oder aus anderen Gründen für ihn wichtig sind. Eine Reihe von Objekten innerhalb dieser autochthon geprägten Sammlung sind jedoch von internationaler Bedeutung: so etwa die frühmittelalterlichen Gürtelschnallen, das Ostergrab aus dem Kloster Magerau, die tafelgemälde von Hans Fries, die spätgotischen Skulpturen, Werke der Künstlerin Marcello und ihrer Freunde sowie Plastiken von Jean Tinguely.

Workshop

Das Atelier gliedert sich in zwei Phasen:

  • Entdeckung: Bilder, Skulpturen und andere Exponate im Ratzehof. Anhand  interaktiver  Methoden  und  mittels  aktiver  Bildbetrachtung    tauchen  wir  mit  den Schülern in die Welt der Originale und entdecken ausgehend von bekannten Motiven alte Symbolik, Geschichten, Legenden, aber auch Techniken, Zeiträume und soziale Zustände vergangener Zeiten. Wir betrachten unter anderem: Ratzehof (Architektur und Garten); Ludwig XIV. als Kind; Büste der Euphrosine de Forestier; Waffenkammer und Reiterbildnis des Franz Peter König von Mohr; Glasmalereien; Salon 19. Jh.: Möbel, Bilder, Musikinstrumente; Spiele und Spielzeug; Hans Fries, Werke der Barmherzigkeit.
  • Kreation:
    • 1. Zyklus: Um den Museumsbesuch zu intensivieren und das Gesehene auch emotional und sinnlich zu verarbeiten, liegt uns viel daran, die Jugendlichen kreativ arbeiten zu lassen. Schülerinnen und Schüler werden an einem «Taktilen Beobachtungsspiel» teilnehmen und anschliessend selber modellieren, um eine gemeinsame skulpturale Komposition zu erstellen.
    • 2. Zyklus: Um den Ausstellungsbesuch zu einem Erfolg werden zu lassen und die Verbindung zwischen dem Gesehenen und der Alltagsrealität zu stärken, fertigen die Schülerinnen und Schüler ein Werk in Mischtechnik an: eine Zeichnung/Collage über das Thema eines Königs oder einer Königin der Schweiz.

Bitte geben Sie die Dauer des Ateliers genau an  (1h30, 2h, 2h30) !

Angebotsdetails

Angebotszeiten / Bemerkungen

zwischen 8:45 und 18:00

Tag(e)

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag

Dauer

verschiedene Optionen: 1 ½ , 2 oder 2 ½ St.

Ort der Tätigkeit

Museum für Kunst und Geschichte, Rue de Morat 12, 1700 Fribourg

Zielgruppe

1-2H - Zyklus 1
3-4H - Zyklus 1
5-6H - Zyklus 2
7-8H - Zyklus 2

Sprache des Angebots

Französisch
Deutsch

Art des Angebots

Atelier und/oder Besuch eines Museums oder eines Kulturerbes

Kulturelle Bereiche

Bildende Kunst, Fotografie & Design
Historisches und kulturelles Erbe

Kosten und Anmeldung

Kosten ohne Unterstützung

160 CHF/ Klasse (Workshop 1:30 St) / 200 CHF / Klasse (Workshop 2 St) / 230 CHF / Klasse (Workshop 2:30 St)

Kosten mit Unterstützung von Kultur und Schule

80 CHF/ Klasse (Workshop 1:30 St) / 120CHF / Klasse (Workshop 2 St) / 150 CHF / Klasse (Workshop 2:30 St)

Bewerbungsfrist

Mindestens zwei Wochen vor dem gewünschten Datum

Anmeldung

Sich anmelden

Kulturakteur

Musée d'art et d'histoire Fribourg / Museum für Kunst und Geschichte Freiburg

Claire Boin (fr) / Nathalie Fasel (de)
Médiatrice culturelle / Kunstvermittlerin
Rue de Morat 12
1700 Fribourg
026 305 51 64

Dateien